Zur Startseite
Bild1
Bild2
Bild3
Bild 4
Facebook
Kinos im Andreassatdel
HARD:LINE - Kino extrem

PROGRAMM 2016

Donnerstag, 28. Juli 2016

Pecha Kucha

Pecha KuchaSame procedure as every year. Und doch wieder ganz anders. Geschichten und Bilder in schneller Folge, Interessantes, Lustiges, Nachdenkliches und ganz viel Kurzweil.

Freitag, 29. Juli 2016

Die Abenteuer von Tim und Struppi

Tim und StruppiAuf einer ihrer zahlreichen Recherchetouren treffen Tim und sein Gefährte Struppi auf den raubeinigen Kapitän Haddock (Andy Serkis). Der permanent betrunkene Seefahrer berichtet dem Duo von einem Schatz seines Vorfahren Frantz Ritter von Hadoque. Jener sei zusammen mit dem Schiff Hadoques untergegangen, nachdem es vom gefürchteten Piraten Rackham dem Roten (Daniel Craig) angegriffen wurde. Gemeinsam begeben sich die Drei auf die abenteuerliche Reise in die Karibik, wo sie den verschollenen Schatz vermuten.

USA, Neuseeland 2011, 107 Min, dtF, Regie: Steven Spielberg
Mit: Andy Serkis, Daaniel Craig



Samstag, 30. Juli 2016

Picknick mit Bären

Picknick mit BärenEin alternder Autor von Reiseberichten will sich mit der Bezwingung des 3.500 Kilometer langen Appalachian Trail noch einmal einer Herausforderung stellen. Dabei machen ihm Alter und Wildnis arg zu schaffen, vor allem aber auch sein alkoholgetränkter, gleichwohl fideler Reisebegleiter: Der frühere Schulfreund erweist sich als schwerer Klotz am Bein. Die ganz auf seine sympathischen Altstars zugeschnittene Abenteuerkomödie singt liebenswert ein Hohelied auf Aktivität im Alter.

USA 2015, 104 Min, dtF, Regie: Ken Kwapis
Mit: Robert Redford, Nick Nolte, Emma Thompson



Samstag, 30. Juli 2016 (22:30)

HARD:LINE - Turbo Kid

Turbo KidDie Zukunft – 1997: Das dürre Land wird beherrscht vom finsteren Zeus und seinen Spießgesellen. Inmitten dieser unwirtlichen Umgebung lebt ein Junge, der sich mit dem Verkauf allerlei Gerümpel über Wasser hält. Als er die seltsam verschrobene Apple kennenlernt, ändert sich sein Leben grundlegend. Irgendwie wird er hineingezogen in einen unerbittlichen Kampf um Leben und Tod. Ausgerüstet mit einem zur Waffe umfunktionieren Gartenzwerg und einem Turbo-Handschuh treten sie den Schurken gegenüber…

Kanada, Neuseeland, USA 2015, 92 min, OmU
Regie: François Simard, Anouk Whissell, Yoann-Karl Whissell
Mit: Munro Chambers, Laurence Leboeuf, Michael Ironside



Sonntag, 31. Juli 2016

Suffragette

SuffragetteDie mit historischen Ereignissen unterfütterte Geschichte einer Londoner Wäscherin, die 1912 mit der Bewegung zur Durchsetzung des Frauenwahlrechts in Berührung kommt. Das politische Engagement der Suffragetten bildet den Kern des überzeugend gespielten Films, der inszenatorisch geschickt die Auswirkungen der gesellschaftlichen Benachteiligung wie des militanten Aktivismus auf Individualität und Privatleben der unterdrückten Frauen in den Mittelpunkt rückt.

Großbritannien 2015, 107 Min, dtF, Regie: Sarah Gavron
Mit: Carey Mulligan, Helena Bonham Carter, Brendan Gleeson



Montag, 1. August 2016

Des regln mia auf Bayerisch

Bernd soll enterbt werden. Da hilft nur eine Maßnahme, lügen was das Zeug hält. Leider weiß Bernd nicht, dass seine angehende Frau das gleiche Ziel hat. Die Probleme sind vorprogrammiert. Eine bayerische Komödie wie aus dem Lehrbuch!

Deutschland 2016, 70 min, dtF, Regie: Erik Grun

Dienstag, 2. August 2016

Der schwarze Ritter

1975 zum 2. Regensburger Bürgerfest entschloss sich Cornelius Färber den „Drachenstich“, ein Freilichttheater aus Furth im Wald, als „Schwarzer Ritter“ wieder aufzuführen und zwar nur und ausschließlich mit Gästen und Mitarbeitern seiner Kneipe Ambrosius (1972-1977). Den Drachenstich, ein Spiel mit Drache, Rittern, Liebe und Niedertracht, hatte er als Jugendlicher in der Inszenierung seines Vaters unzählige Male gesehen. Färber: „Es war und blieb das einzige Theater, das mir richtig gefallen hat.“

Deutschland 1975, 75 Min, dtF
Mit: Cornelius Färber, Konrad Färber, Wolfgang Sowa

Mittwoch, 3. August 2016

Picknick mit Bären

Picknick mit BärenEin alternder Autor von Reiseberichten will sich mit der Bezwingung des 3.500 Kilometer langen Appalachian Trail noch einmal einer Herausforderung stellen. Dabei machen ihm Alter und Wildnis arg zu schaffen, vor allem aber auch sein alkoholgetränkter, gleichwohl fideler Reisebegleiter: Der frühere Schulfreund erweist sich als schwerer Klotz am Bein. Die ganz auf seine sympathischen Altstars zugeschnittene Abenteuerkomödie singt liebenswert ein Hohelied auf Aktivität im Alter.

USA 2015, 104 Min, dtF, Regie: Ken Kwapis
Mit: Robert Redford, Nick Nolte, Emma Thompson



Donnerstag, 4. August 2016

Zoomania

ZoomaniaIn einer nur von Tieren bewohnten Welt tritt eine junge Polizei-Häsin voller Tatendrang ihren Dienst in einem Großstadtrevier an, wird aber von ihren größer gewachsenen Kollegen nur belächelt und zur Jagd auf Parksünder abgestellt. Als sie mit einer mysteriösen Verschwörung betraut wird, muss sie sich mit einem betrügerischen Fuchs zusammenraufen, der sie nach Strich und Faden austrickst. Mit bestechenden Details entwirft der Animationsfilm ein höchst amüsantes Paralleluniversum zu den Schwächen und Marotten der Menschenwelt, wobei es hier wie dort darauf ankommt, dass man sich zusammenrauft und nie die Hoffnung aufgibt.

USA 2016, 108 Min, dtF, Regie: Byron Howard, Rich Moore, Jared Bush



Freitag, 5. August 2016

Willkommen im Hotel Mama

Willkommen im Hotel MamaStéphanie steht vor den Scherben ihres Berufslebens als erfolgreiche Architektin und ihr bleibt nichts anders übrig als zurück ins Haus ihrer Mutter zu ziehen. Doch mit Mitte 40 wieder in den Schoß der Familie zu fallen, ist gar nicht so leicht. Das findet allerdings auch ihre Mutter, die nun eine Affäre mit dem Nachbarn und manch anderes gut vertuschen muss, die Bühne für allerlei Verwechselungen und Verwirrungen ist eröffnet. Eine herrliche französische Familienkomödie mit Lachgarantie!

Frankreich 2015, 97 Min, dtF, Regie: Éric Lavaine
Mit: Josiane Balasko, Alexandra Lamy, Mathilde Seigner



Samstag, 6. August 2016

Ewige Jugend

Ewige JugendEin alternder Komponist hat sich mit seiner Tochter und seinem besten Freund in einen Schweizer Wellness-Tempel zurückgezogen. Als er vor der englischen Königin sein berühmtestes Stück dirigieren soll, weigert er sich, auf die Bühne zurückzukehren. In opulenten Bildern fächert der multiperspektivisch erzählte Film die Handlung in erlesenen Schlaglichtern auf das Altern und die Akzeptanz des Vergänglichen auf.

Italien, Frankreich, Schweiz, Großbritannien 2015, 124 Min, dtF
Regie: Paolo Sorrentino
Mit: Michael Caine, Harvey Keitel, Rachel Weisz



Sonntag, 7. August 2016

Das Zimmermädchen Lynn

Das Zimmermädchen LynnEin hochneurotisches Zimmermädchen lebt seine voyeuristischen Neigungen aus, indem es sich unter den Betten von Hotelgästen versteckt. Als die scheue junge Frau Zeugin einer SM-Session wird, nimmt sie Kontakt mit der Domina auf. Aus der Begegnung der beiden Außenseiterinnen entsteht der Anstoß, dem eigenen Lebensglück entschiedener nachzujagen. Sensibles Einfühlungsvermögen, tolle Darsteller, die intime Kameraführung und surreale Momente verbinden sich zu einer beglückenden Filmerfahrung.

Deutschland 2014, 90 Min, dtF, Regie: Ingo Haeb
Mit: Vicky Krieps, Lena Lauzemis, Steffen Münster



Montag, 8. August 2016

Take This Waltz

Take This WaltzEine etwas absonderliche Kanadierin Ende 20, die seit fünf Jahren mit ihrem Ehemann in Toronto lebt, verliebt sich im historischen Louisbourg in einen anderen Mann und ringt einen Sommer lang mit ihren Gefühlen. Ein warmes, traurig-schönes Drama über die Liebe, das mit stiller Bildgewalt und einer außergewöhnlichen Hauptdarstellerin von der seelischen Erschütterung und dem Zwiespalt erzählt, zwischen den Verlockungen des Neuen und dem Trost des Alten wählen zu müssen.

Kanada, Spanien, Japan 2011, 116 Min, dtF, Regie: Sarah Polley
Mit: Michelle Williams, Seth Rogen, Luke Kirby



Dienstag, 9. August 2016

Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten

Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei WeltenEine schüchterne Irin wandert in den 1950er-Jahren nach New York aus, wo sie eine Anstellung in einem Modegeschäft findet. Ihre Einsamkeit und die Last der Fremde verflüchtigen sich, als ihr ein Italoamerikaner zeigt, wie eng der Horizont ihrer Heimat war. Doch dann ruft sie eine familiäre Tragödie nach Irland zurück, wo ihr ein anderer Mann den Hof macht. Die Verfilmung eines Romans von Colm Tóibín skizziert mit feinen, unaufdringlichen Strichen ein Einwandererschicksal.

Irland, Großbritannien, Kanada 2015, 112 Min, dtF
Regie: John Crowley
Mit: Saoirse Ronan, Emory Cohen, Domhnall Gleeson



Mittwoch, 10. August 2016

Nosferatu (mit Live-Musik von Trio Elf)

NosferatuThomas Hutter, Sekretär eines Maklers in Wisborg, reist nach Transsylvanien, um mit dem Grafen Orlok über einen Hauskauf zu verhandeln. Der Schlossherr erweist sich als “Vampyr”, der Pest und Tod nach Wisborg bringt; erst durch die selbstlose Hingabe von Hutters junger Gattin kann das Unheil gebannt werden. Ein Meisterwerk des deutschen Stummfilmexpressionismus, entstanden nach Motiven des romantischen Schauerromans von Bram Stoker. Im Rahmen der Ausstellungsreihe ALFRED KUBIN UND SEINE SAMMLUNG im Kunstforum Ostdeutsche Galerie. Es spielt live dazu das Trio Elf.

Deutschland 1921/22, 84 Min, Regie: Friedrich Wilhelm Murnau
Mit: Max Schreck, Gustav von Wangenheim, Greta Schröder



Donnerstag, 11. August 2016

El Olivo - Der Olivenbaum

El OlivoSeit die Familie den 2.000 Jahre alten Olivenbaum verkauft hat, redet Almas Großvater nicht mehr. Mit Hilfe ihres Kollegen Rafa und des verpeilten Onkels Alcachofa will Alma den Baum wieder zurückholen — doch der ziert längst als Symbol für Nachhaltigkeit das Atrium eines Düsseldorfer Energiekonzerns. Emotional, politisch und mit dem unverwechselbaren Humor von Drehbuchautor Paul Laverty.

Spanien, Deutschland 2015, 98 Min, dtF, Regie: Icíar Bollaín
Mit: Anna Castillo, Javier Gutiérrez, Pep Ambrós



Freitag, 12. August 2016

Maggie's Plan

Maggies PlanMaggie hat einen Plan: sie wünscht sich ein Kind – einen Vater sieht der Lebensentwurf der Mittdreißiger New Yorkerin dabei jedoch nicht vor. Lange Beziehungen sind nun einmal nicht so ihr Ding, aber wer braucht heutzutage noch einen Mann, um glückliche Mutter zu sein? Ein geeigneter Samenspender ist schnell gefunden, doch kurz bevor Maggie ihren Plan in die Tat umsetzen kann, steht John vor der Tür, enttäuscht von seiner eingefahrenen Ehe mit der erfolgreichen und selbstbezogenen Georgette, bereit mit Maggie einen Neuanfang zu wagen.

USA 2015, 99 Min, dtF, Regie: Rebecca Miller
Mit: Greta Gerwig, Julianne Moore, Ethan Hawke



Freitag, 12. August 2016 (22:30)

Sharkula

SharkulaEin Vampir? Ein Hai? SHARKULA ist beides! Ein grauenvolles Wesen, das sowohl am Tag (als Hai) als auch nachts (als Vampir) mordet. Das stellt zwei nicht sonderlich scharfsinnige Polizisten vor die Herausforderung ihres Lebens. Glücklicherweise werden sie von einem todesmutigen Vampirhaijäger unterstützt. Doch auch SHARKULA ist nicht mehr alleine, denn er hat eine Frau kennengelernt, die sich nichts sehnlicher wünscht, als auch ein Vampirhai zu werden. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Deutschland 2016, 70 Min, dtF, Regie: Dieter Ehneß
Mit: Dieter Ehneß, Dom Krass, Koetti



FSamstag, 13. August 2016

Willkommen im Hotel Mama

Willkommen im Hotel MamaStéphanie steht vor den Scherben ihres Berufslebens als erfolgreiche Architektin und ihr bleibt nichts anders übrig als zurück ins Haus ihrer Mutter zu ziehen. Doch mit Mitte 40 wieder in den Schoß der Familie zu fallen, ist gar nicht so leicht. Das findet allerdings auch ihre Mutter, die nun eine Affäre mit dem Nachbarn und manch anderes gut vertuschen muss, die Bühne für allerlei Verwechselungen und Verwirrungen ist eröffnet. Eine herrliche französische Familienkomödie mit Lachgarantie!

Frankreich 2015, 97 Min, dtF, Regie: Éric Lavaine
Mit: Josiane Balasko, Alexandra Lamy, Mathilde Seigner



Sonntag, 14. August 2016

Zuende ist alles erst am Schluss

Zuenede ist alles erst am SchlussNach dem Tod ihres Ehemanns zieht eine Frau im Greisenalter auf Betreiben ihrer Familie ins Altersheim. Da es ihr dort nicht gefällt, nimmt sie Reißaus und macht sich auf den Weg in die Normandie, wo sie geboren wurde. Eine Postkarte führt ihren Enkel, einen unentschlossenen Studenten, auf ihre Spur. Leise melancholische Komödie mit einigen absurden Zwischenspielen, die trotz der anklingenden Themen um Alter, Einsamkeit und Sinnkrisen positiv auf das Leben schaut.

Frankreich 2014, 94 Min, dtF, Regie: Jean-Paul Rouve
Mit: Michel Blanc, Annie Cordy, Mathieu Spinosi